Opern Gala der sic itur ad astra (siaa) Foundation, Berliner Philharmonie

Berlin, 05/05/2019

Bericht

V.L.n.R. David Jagodic, EglėŠidlauskaitė, Šarūnas Šapalas, Brigitta Simon, Iurii Iushkevich, Lior Shambadal, Alexandra Flood, Cassandra Wyss, Mindaugas Jankasukas, Bastian Thomas Kohl. Foto Sven Beham

Zum zweiten mal in der Hauptstadt der Bundesrepublik freut sich die siaa foundation Gast in der renommierten Berliner Philharmonie zu sein. Zusammen mit den Berliner Symphoniker unter dem Dirigat des Maestro Lior Shambadal nutzen viele Sänger der Stiftung um auf dieser Bühne zu debütieren.

Das Programm umfasst wie für ein Konzert der siaa gewohnt eine bunte Mischung aus Solo-Arien und diversen Ensemble; vorgetragen wurden werke von Vivaldi, Mozart, Saint-Saëns, Bizet, Verdi, Monteverdi, Rossini, Donizetti, Mascagni und Gluck. Als Zugabe verabschiedete sich die Sänger mit Kalmans „Schön war die Zeit“ nicht nur vom begeistertem Publikum, sondern auch vom Maestro Shambadal; diese Opern Gala stellte sein letztes Konzert mit den Berliner Symphoniker dar nach über 20 Jahre Zusammenarbeit. Ein grosser Dank unsererseits an das ganze Publikum, welches uns mit Ihrer Unterstützung jedes mal neue Freude bereitet.

Details

Ort: Berliner Philharmonie
Dirigent: Lior Shambadal
Orchester: Berliner Symphoniker

Involvierte siaa KünstlerInnen: Alexandra Flood / Bastian Thomas Kohl / Cassandra Wyss / Brigitta Simon / David Jagodic / Eglė Šidlauskaitė / Iurii Iushkevich / Mindaugas Jankauskas / Šarūnas Šapalas